Diva Manufaktur
Wir lieben Boote. 

Serienfertigung

Die Serienfertigung als Vakuumepoxydsandwich begann im September 2015. Wir hatten nach umfangreichen Testfahrten den Entschluss gefasst, dieses Boot könne nicht nur einzig bleiben. Den Rumpf des Originals hatten wir nochmals überarbeitet und einige Verfeinerungen vorgenommen um schließlich eine Negativform abzunehmen. Die Geburtsstunde der Diva Projekt 7. 

Dem Vorbild des Originals folgend, kommen nur die besten Materialien und modernste Fertigungsverfahren zum Einsatz. So ist es nur konsequent, daß der Rumpf aus wasserunlöslichen Epoxydharzen als Vakuumsandwich entsteht und die Oberflächen mit den glasharten 2-komponentigen PU Lacken von AWL-Grip veredelt werden, um maximale Standzeiten und UV-Stabilität zu gewährleisten. Jedes Detail und jeder Arbeitsschritt dient einzig dem Ziel ein Boot zu erschaffen, welches in Fertigungsqualität und Haltbarkeit am Markt und in der Welt Maßstäbe setzt und vergleichbares sucht.

Gleichzeitig ist der Auftritt des Bootes unverändert. Durch den aufgesetzten Eichensteven und  den eingebetten Vollholz-Spiegel ist eine visuelle Unterscheidung vom Vollholzoriginal nicht möglich. Bestechen werden wohl aber die technischen Vorteile des Repliks in Punkto Gewicht, Festigkeit, Wartung und Alltagstauglichkeit.

Alle Fertigungsschritte erfolgen zu 100% in Berlin und Brandenburg. Somit ist die Diva ein handwerkliches Qualitätserzeugnis made in Germany.

Vorteil für den Auftraggeber dürfte das hohe Maß an Flexibilität bei Auswahl der Hölzer und Ausstattungsvarition sein. So ist der Auftraggeber eingeladen, die Bepolsterung und Farbkombination nach eigenen Vorstellungen anhand von Bemusterungen zu wählen und bei der Suche nach der perfekten Bohle für Deck und Spiegel die Erscheinung seines künftigen Bootes mitzugestalten.